Info

Alle Neuigkeiten rund ums Weingut für Sie.

Weinliste_2020_start.jpg Weinliste_2020_2c.jpg

ng.weinliste 2020

Einmal im Jahr erscheint unsere Weinliste.

Hier finden sie alle aktuellen Informationen rund um unser Weingut.

Was gibt es Neues?

Welche Termine sind wichtig?

Was beschäftigt uns und was ist uns wichtig?

Viel Spaß beim Schmökern!

 

Versand-1.jpg

Wir starten wieder unsere Weintouren!

Gerne beliefern wir Sie im Zuge unserer turnusmäßigen Weinfahrten ab einem Warenwert von 180.- € frachtfrei.

Hier die aktuellen Termine:

 

21. - 25. April 2020:

München und Umgebung  

 

28. - 30. April 2020:

Köln, Düsseldorf, Siegen, Bonn, Aachen, Essen, Leverkusen, Gummersbach, Wuppertal

 

07. - 09. Mai 2020:

Frankfurt, Franken, Fulda, Erfurt

 

11. - 16. Mai 2020:

Bielefeld, Lingen, Bremen, Cuxhaven, Hannover

Salzgitter, Braunschweig, Hamburg, Husum, Kiel

 

Bitte bei der Bestellung die Variante „eigener LKW gemäß Tourenplan“ wählen.

Während unserer Weinfahrt erreichen Sie uns unter:

0172-​63 17 2 41 (Hans Gnägy) oder 0163-​61 47 145 (Günther Nauerth)

 

Vielen Dank.

Fruehling-1.jpg

ng.frühling

Die Natur erwacht und damit beginnt ein neues Weinjahr.

Die Reben stehen in der "Wolle" und sind kurz vor dem Austrieb.

Abhängig von den Temperaturen werden wir in den nächsten Tagen das erste, zarte Grün sehen.

Wir sind gespannt,  was das Jahr uns bringt.

 

weinl_2019-3.jpg

ng.Weinlese ist beendet!

Wie wird er denn nun der 2019er?
Alle Wetter: Lange gar kein Regen, dann viel auf einmal. Nicht immer nach Winzers Geschmack, aber nach den klimatischen Erfahrungen der letzten Jahre wundern wir uns über fast nichts mehr. 2019 haben wir und unsere Reben im Frühjahr und Sommer oft vergeblich auf den Regen gewartet.  Der kam just in der zweiten Lesewoche, dann aber nahezu täglich. Nicht dass unsere Erntehelfer da irgendwie zimperlich wären, nein, die gehen bei jedem Wetter „dewedder“! Mit dem einsetzenden Regen war jedoch nun alle Eile geboten, denn die ständige Feuchtigkeit sorgte für voranschreitende Botrytis.  
Alle Achtung: Unsere tapfere Lesemannschaft hat während der Lese durch immer rigorosere Auslese dafür gesorgt, dass die gesunde Ausbeute gegen Ende zwar immer kleiner ausfiel, dafür aber von konstant hoher Qualität blieb! Dieser 2019er Jahrgang zeigt wieder einmal, wie wichtig und richtig die Lese von Hand immer noch, und gerade in solchen Zeiten ist! Als Fazit, und nachdem die Jungweine nun in den Fässern ruhen: Die 2019er werden gut ausbalancierte, gegenüber dem Vorjahr wohl nicht ganz so „fette“ Weine werden.